Marienbibliothek in Halle

Die Marienbibliothek, die als Deutschlands älteste und größte Kirchgemeindebücherei gilt und einen international gerühmten Bücherschatz birgt, sieht die Bestände gefährdet: «Immer mehr Bücher sind betroffen. Darunter wertvolle Schriften der Reformationszeit mit unwiederbringlich handschriftlichen Einträgen aus dieser Zeit», zitiert die Zeitung Bibliothekschefin Anke Fiebiger.Der Holzwurm frisst sich dem Bericht zufolge durch die rund 36 000 wertvollen Bände der bereits vor über 450 Jahren begründeten Sammlung. Neben Bibeln mit Handschriften Martin Luthers gehörten wertvolle historische wissenschaftliche Bücher und hallesche Kirchenbücher dazu, auch jenes mit dem Taufeintrag Händels.

Beitrag der Mitteldeutschen Zeitung

Weitere Informationen und Berichte finden Sie: Hier

Zurück