Wussten Sie schon... ? Bettwanzen

Sie sind etwa 2,5 bis 6 Millimeter groß, wohnen in Betten, Bilderrahmen oder hinter Lichtschalterabdeckungen und kommen nachts, um Blut zu saugen. Bettwanzen breiten sich in deutschen Wohnungen immer mehr aus. Sie werden vom Hotelurlaub im Reisegepäck mit nachhause genommen oder verstecken sich in gebraucht gekauften Möbelstücken. Die Stiche sind nicht nur lästig: Hat man die Plagegeister erst einmal in die eigene Wohnung eingeschleppt, sind sie nur schwer wieder loszuwerden. Wie Sie einen Befall erkennen und einen professionellen Schädlingsbekämpfer bei seiner Arbeit unterstützen können, erklärt dieses Faltblatt. (Faltblatt - Umweltbundesamt)

(Quelle: Umweltbundesamt)

 

Einen Überblick über die Biologie und die Lebensweise dieser Tiere finden Sie hier. (Übersicht)

Anbei ein Beitrag von Spiegel-Online (zum Beitrag) und vom Deutschlandfunk (Beitrag-Deutschlandfunk)

Zurück