Firmengeschichte

 

Das Unternehmen wurde noch vor der Wiedervereinigung Deutschlands im Mai 1990 mit der Gesetzlichkeit der DDR-Regierung als Meisterfachbetrieb gegründet.  Von Anfang an fungierten die Gründer Wilfried Grohmann (1942*) Schädlingsbekämpfer-Meister und Dr. Wolfgang Lis (1938*) (promovierter Lebensmittel-Ingenieur) in Zusammensetzung ihrer Anfangsbuchstaben auch als Namensgeber des Unternehmens.
GROLI ist seither als Dienstleister in der Schaffung von Schädlingsfreien Lebensräumen vorwiegend für Lebensmittelproduktions- und Gastrobetriebe, Hotels, Museen, Architekten, Kirchen, Restaurationswerkstätten, Immobilienunternehmen wie auch für private Haushalte tätig.
Neben der klassischen Schädlingsbekämpfung hat sich GROLI auf dem Gebiet der Entwesung von Räumen, der Bekämpfung und Freihaltung von Schädlingen mittels Begasung von Objekten im Material- und Vorratsschutz spezialisiert.
Seit 1999 wird das Unternehmen in 2. Generation als Familienunternehmen weitergeführt und expandierte seit 2007 mit der Errichtung eines weiteren Firmensitzes im Gewerbegebiet in Wilsdruff direkt an der A4.
GROLI arbeitet seit 1998 nach dem überwachten Qualitätsmanagment DIN ISO 9001:2008. Mit Einführung der Berufsausbildung zum Schädlingsbekämpfer/in (wie vormals in der DDR) ist GROLI seit dem Jahr 2005 Ausbildungsbetrieb. 2015 wurde GROLI als "Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb" ausgezeichnet.