Aktuelles

Neuigkeiten zum Thema: Stickstoffbehandlung

Rechtlicher Hinweis zum Thema Begasungsverfahren mit erstickenden Gasen nach DIN 68 800

Bei Stickstoff handelt es sich um einen Wirkstoff nach Art. 3 Abs. 1c der Verordnung (EU) Nr. 528/2012 vom 22.05.2012 (BiozidVO), welcher als biozider Wirkstoff genehmigt wurde. Wird er bei der Schädlingsbekämpfung nicht lediglich zur physikalischen oder mechanischen Einwirkung eingesetzt, handelt es sich um ein Biozidprodukt im Sinne von Art. 3Abs 1a) BiozidVO, welches gemäß Artikel 17 Abs. 1 BiozidVO nur bereitgestellt oder verwendet werden darf, wenn es gemäß der BiozidVO zugelassen wurde.

Dies bedeutet, dass unsere angebotenen Dienstleistungen, welche auf unserer Webseite beschrieben und verlinkt sind, nicht im Geltungsbereich der Europäischen Union angeboten werden.

Unsere Dienstleistungen zur Schädlingsbekämpfung mit dem Wirkstoff Stickstoff beschränken sich auf Länder außerhalb der Europäischen Union.

Innerhalb der Europäischen Union bieten wir andere gesetzeskonforme Bekämpfungsmöglichkeiten an.

Weiterlesen …

Heißluft gegen Nagekäfer

Der Bunte Nagekäfer und andere Schädlinge haben den hölzernen Balken in der Turmhaube der Wolfenbütteler Hauptkirche Beatae Mariae Virginis (BMV) arg zugesetzt. Jetzt soll Schluss damit sein. Eine Spezialfirma aus Dresden ist angerückt, die den Innenraum der Turmhaube auf knapp 100 Grad Celsius erhitzen wird, so dass sämtliche Insekten, ihre Larven und Eier vernichtet werden.

 

Beitrag der Wolfenbütteler Zeitung

Weiterlesen …

Begasung der sixtinischen Kapelle der Altmark

Die Dorfkirche von Berge - ein langgestreckter rechteckiger Saalbau aus Feldsteinen mit Fachwerkturm und Backsteinausfachungen über dem Westteil - stammt im Ursprung aus dem 15. Jahrhundert. Um 1600 wurde die spätmittelalterliche Kirche in Renaissanceformen umgestaltet. In diesem Zusammenhang entstanden auch die überaus qualitätvolle Decken- und Wandausmalung sowie die Ausstattung.

Die hölzerne Decke täuscht ein gotisches Tonnengewölbe vor und ist  in Temperafarben mit Aposteln, Evangelisten und Engeln bemalt. An der Westwand über der Orgel befindet sich eine Darstellung des jüngsten Gerichtes. Dabei nahmen die ausführenden Künstler unübersehbare Anleihen bei Michelangelo, was der  Kirche die Bezeichnung „sixtinische Kapelle der Altmark“ eintrug.

Im Zuge einer größeren Sanierungsmaßnahme haben wir den Auftrag bekommen, die Begasung gegen den Anobienbefall durchzuführen.

Verhüllter Eingangsbereich der Kirche Berge

Aufgrund der Baumaßnahmen und eines sehr engagierten Kirchgemeinderates, hat sich die Presse sehr für diese Kirche interessiert.

Altmarkzeitung Gardelegen

Bild Zeitung Magdeburg

Volksstimme Gardelegen

Weiterlesen …

DNN-Wirtschaftspreis „So geht’s aufwärts“

Die Saegeling Medizintechnik aus Heidenau hat sich in diesem Jahr unter zehn Nominierten Rang 1 gesichert und den DNN-Wirtschaftspreis „So geht’s aufwärts“ gewonnen. Auf Platz 2 kam die GROLI-Schädlingsbekämpfung GmbH aus Dresden, auf Rang 3 die Windelmanufaktur Stephanie Oppitz aus Dresden.

DNN - Artikel über die Preisverleihung

"...Auch die Zweitplatzierten haben mehr als nur kurzfristige Profite vor Augen. Thomas Böttger und Marco Müller agieren als Unternehmer mit Weitblick: Die der „GROLI-Schädlingsbekämpfung GmbH“ aus Dresden investieren viel in die Aus- und Weiterbildung ihrer Belegschaft. Denn sie wissen: Gute Leute sind Gold wert. „Die konsequente Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter ist eine der Säulen für den Erfolg der Sachsen“, schätzte Kammerpräsident Dittrich ein. Und er lobte auch die Innovationskraft der Grolis: Obzwar in einer uralten Branche tätig, haben sie ihr Gewerk immer neu durchdacht und sich mit digitalen Mäusefallen und anderen Neuerungen weit über Sachsen hinaus einen Namen gemacht. ..."

2. Platz: Franz, Astrid und Thomas Böttger sowie Marco Müller von der „GROLI-Schädlingsbekämpfung

Beitrag über die Nominierung für den Wirtschaftspreis

 

 

Weiterlesen …